Simulation für den OP Neubau

Validierte Raumbedarfe – Verifiziertes Layout

 

Datum: 18. 07. 2018
Zeit: 9:00 – 17:00 Uhr

 

Veranstaltungsort
München, PEG – DIE AKADEMIE
Kreillerstr. 24,
81673, München

 

Dieses Seminar buchen

 

Referent/en

 

Ralf Salewski

Fachbereichsleiter Prozessmanagement P.E.G. eG

ehemalige Leitung OP, ZSVA, Endoskopie und Ambulanz

 

Dajana Ulrich

Projektleiterin UNITY AG

Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheits- und Krankenpflegerin

 

Das Seminar richtet sich an interessierte Kliniker und zeigt auf, wie für den Neu- oder Umbau eines OPs praxistaugliche und effiziente Konzepte entwickelt werden, die die bestmögliche Versorgung der Patienten sicherstellen. Eine OP-Simulation unterstützt die Bau- und Prozessplanung optimal, da verschiedene Ideen der Mitarbeiter und Entwürfe der Architekten nicht nur wirtschaftlich bewertet werden, sondern der reale OP-Betrieb detailgetreu mit sämtlichen Abläufen nachgebildet wird und verschiedene Szenarien von den Mitarbeitern virtuell ausprobiert werden können.

 

Inhalt

Wie können die Kern- und Unterstützungsprozesse durch den Neu-oder Umbau verbessert werden?

  • Kennenlernen typischer Optimierungspotenziale in OP-Abläufen
  • beispielhafte Darstellung baulicher und organisatorischer Anforderungen an den Neu- bzw. Umbau
  • Umgang mit unterschiedlichen Interessen und Erwartungen an den Neu- bzw. Umbau

Kennzahlen im OP: Wie nutze, analysiere und interpretiere ich sie?

  • Vorstellung verschiedener Kennzahlen und ihrer Auswirkung auf die Prozesse
  • Aufzeigen der Nutzung zur Ableitung verschiedener Szenarien/Maßnahmen

Wie können Soll-Prozess-Varianten für den OP-Neubau oder -umbau entwickelt werden?

  • Wie sollen die Prozesse zukünftig ablaufen?
  • Wie können die Räume, ihre Dimensionierung und das Raumlayout den Prozess optimal unterstützen?
  • Welche Anforderungen entstehen dabei an die Organisation und Personalausstattung?
  • Wie können verschiedene Alternativkonzepte aussehen?

Wie können die Simulationsstudien zur Bewertung der Varianten genutzt werden?

  • Welche Auswirkungen haben die verschiedenen Szenarien auf die Investitions- und Betriebskosten, wie verändern sich OP-Leistungsfähigkeit und OP-Effizienz?
  • Welche Effekte haben unterschiedliche Modelle auf den Personalbedarf oder die notwendigen Raumressourcen?
  • Welchen Einfluss haben verschiedene Varianten auf die Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit?

 

Seminarziele

  • Best-Practice-Lernen durch gemeinsamen Erfahrungsaustausch
  • Vermittlung von Kompetenzen zur Umsetzung prozessorientierter Veränderungen im OP-Umfeld
  • Kennenlernen verschiedener Konzepte für moderne OP-Prozesse und Arbeitsumgebungen
  • Sensibilisierung für Planungskosten und Kostenrisiken

 

Zielgruppe

  • Geschäftsführer, OP-Leitungen, Mitarbeiter OP

 

Teilnahmegebühr

(einschließlich Unterlagen und Seminarverpflegung, zzgl. USt.)
EUR 149,00
Mitglieder erhalten 10% Rabatt.
Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Veranstalter

PEG – DIE AKADEMIE
www.peg-dieakademie.de

 

In Zusammenarbeit

Unity AG
www.unity.de